Robert A. Kugler

Robert A. Kugler
Rechtsanwalt – Berlin

Robert A. Kugler leitet die Kanzlei in Berlin. Er berät vor allem zu den Themen Immobilien, Unternehmen und Nachlässe. Er ist Ansprechpartner für Mittelständler, Selbständige sowie anspruchsvolle Privatmandanten, auch bei ihren grenzüberschreitenden Aktivitäten. Neben Deutsch sind seine Arbeitssprachen Englisch und Spanisch.

Er ist darüber hinaus ein ausgewiesener Experte des Kunst-und Kulturgutschutzrechts. Er berät nationale und internationale Kulturinstitutionen, Kulturschaffende und Kunstbegeisterte rund um das Recht von Kunst und Kultur.

Vita


2021

Notarielle Fachprüfung


seit 2011

Gründung und Leitung des zweiten Kanzleistandorts in Berlin


2005 –2011

Partner in der Sozietät, vormals Höly, Rauch & Partner, Frankfurt am Main


2004

Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main


2002–2004

Referendariat

LG Darmstadt (Zweite Juristische Staatsprüfung – Hessen)


1995 -2001

Studium der Rechtswissenschaften

Julius-Maximilians-Universität Würzburg und Aberystwyth University, Vereinigtes Königreich

(Abschlüsse: Diploma in English Law, Diplom-Jurist Univ., Erste Juristische Staatsprüfung)


Sonstiges

Vizepräsident der Deutsch-Mexikanischen Juristenvereinigung, e.V.

Mitglied im Institut für Kunst und Recht, e.V.

Mitglied im Juristen ALUMNI Würzburg e.V.

Fremdsprachen

Englisch, Spanisch und Französisch

Veröffentlichungen

Mehr als nur Kleingeld – Anmerkung zu VG München, Urteil vom 22.04.2021 – M 30 K 19.6111, KUR – Kunst und Recht, 2021, Seiten 138 – 143.

„Lost-Art in Zivil“ – Anmerkung zum Urteil des LG Magdeburg vom 27. November 2019 – 2 S 599/18, KUR – Kunst und Recht, 2021, Seiten 65 – 70.

Kulturgutschutzgesetz, Kapitel 5 (§§ 58 – 68) – Rückgabeverfahren, in: von der Decken/Fechner/Weller (Hrsg.), Kommentar zum Kulturgutschutzgesetz, Nomos-Verlag Baden-Baden, 2021, S. 449 – 484. 

Immaterielle Eigenschaften Bewahren – Anforderungen an ein modernes Kulturgüterschutzgesetz in: Zimmermann/ Geißler (Hrsg.), Altes Zeug,: Beiträge zur Diskussion zum nachhaltigen Kulturgutschutz, 2016, S. 41 – 43.

Wirksamer Kulturgüterschutz in Deutschland? Erfahrungen aus der anwaltlichen Praxis, in: Weller/Kemle (Hrsg.), Eigentum – Kunstfreiheit – Kulturgüterschutz, Tagungsband des Achten Heidelberger Kunstrechtstags 2014, Nomos-Verlag Baden-Baden, 2015, S. 85 – 101.

Der Welfenschatz und die Limbach-Kommission, Bulletin Kunst & Recht 2015/1, S. 42 – 44.

Zur Restitution ausländischer archäologischer Objekte in Deutschland – Beschluss des Landgerichts Freiburg vom 12.12.2013 – Az. 8 Qs 7/13, Bulletin Kunst & Recht 2014/2, S. 66 – 71.

Deutschland: Keine Perpetuierung nationalsozialistischen Unrechts durch alliierte Rückerstattungsbestimmungen, Bulletin Kunst & Recht 2014/2, S. 66 – 71.

Buchrezension: Birgit Verwiebe (Hrsg.), Verlust und Wiederkehr. Verlorene und zurückgewonnene Werke der Nationalgalerie, Bulletin Kunst & Recht 2011/1, S. 72 – 75.

Die Praxis des Kulturgüterrückgabegesetzes, in: Prinz von Sachsen Gessaphe (Hrsg.), Kulturgüterschutz und politische Entwicklung in Mexiko im Jubiläumsjahr 2010, Jahreskongress 2010 der Deutsch-Mexikanischen Juristenvereinigung e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ibero-Amerikanischen Institut Preußischer Kulturbesitz, Ibero-Online.de, Heft 2011/02, S. 14 – 21.